SPD Bad Dürrheim

Sozialdemokratisch. Solidarisch. Stark.

Jens Löw im Rathaus Gutach

Veröffentlicht am 25.07.2013 in Pressemitteilungen

Erinnerungen an den Rathausbesuch in Gutach

Offizieller Besuch auf dem Rathaus Gutach von Jens Löw
Gutach, 16. Juli 2013
Bei seinem offiziellen Besuch als Bundestagskandidat der SPD wurde Jens Löw im Rathaus von Bürgermeister Siegfried Eckert sowie den Gemeinderäten Martin Moser (FDP) und Peter Wälde (FW) begrüßt. Auch die SPD Fraktion mit Renate Wassmer, Ernst und Gerhard Wöhrle sowie dem Ortsvereinsvorsitzenden Markus Klausmann waren anwesend und begleiteten Jens Löw.
Auf dem Weg zum Kindergarten zeigte der Bürgermeister dem  Kandidat die Gemeindeeinrichtungen wie Schule, Sporthalle und Feuerwehr. Auch das Landessanierungsprogramm zur Dorfgestaltung konnte so vor Ort besprochen werden.

Gruppenbild im Rathaus
von links: Gerhard Wöhrle, Ernst Wöhrle, Bürgermeister Eckert,  Renate Wassmer, Jens Löw,  Martin Moser (FDP), Peter Wälde(FW) und Markus Klausmann


Das als großes  Dorfprojekt mit der Eigenleistung der Bürger realisierte Bauprojekt beeindruckte den Kandidaten ebenso wie die moderne Bildungspolitik die im Kindergarten umgesetzt wird. Die moderne Architektur und die Holzbauweise fand Jens Löw gelungen. Im Kindergarten wurde Jens Löw von der Leiterin Frau Pasternack begrüßt. Sie zeigte die Räumlichkeiten und die Außenanlage und erläuterte die Einrichtung.
Im weiteren Teil wurden verschiedene Themen der Kommunal-  und  Bundespolitik besprochen. So wurde über die Stärkung des ländlichen Raumes gesprochen. Erneuerbare Energien, die dezentrale Versorgung bis hin zur Wasserkraft, die stärker gefördert werden soll, waren Themen, die analysiert wurden.
Die B33 und der Transitverkehr nahmen einen großen Teil des Gespräches ein. Es gilt nun eine Lösung auf allen politischen Ebenen zu fordern, die den Bürgern des Gutachtales helfen. So kam auch der Vorschlag der Kreis-SPD Schwarzwald-Baar gut an, dass sich die beteiligten Gemeinden an der B33 zusammen schließen sollten.  Wichtig war allen, dass die örtliche Wirtschaft nicht geschädigt wird, sondern nur der Transitverkehr verlagert wird. Das Tal als Natur- und Kulturerbe mit seiner Landschaft, den Schwarzwaldhöfen und der Bollenhuttracht muss für die Zukunft erhalten bleiben, dass ist das gemeinsame Ziel  an dem alle arbeiten wollen.
Die Probleme der Forstwirtschaft war ebenfalls ein Thema. Jens Löw als Förster war hier nicht nur ein Fachmann sondern er konnte auch Informationen liefern.
Die Quotenregelung bei der Ärzteversorgung bringt viele ländliche Gebiete in Not. Hier vor Ort wäre ein Kinderarzt bereit eine Praxis zu eröffnen, es scheitert aber an der Regelung, dass nur eine bestimmte Anzahl an Ärzte in einem Landkreis sein dürfen. Hier muss schnellsten Abhilfe geschaffen werden.
Auch das Schulsystem wurde heiß diskutiert. Wichtig für Gutach ist, dass die Grundschule gesichert ist. Hier konnte auch Jens Löw zustimmen. Für eine Gemeinde ist die Schule wichtig, um Kinder an das Dorf- und Vereinsleben zu binden.
Nach dem gelungenen Vormittag wurde der Besuch bei einem gemeinsamen Abschluss im Freilichtmuseum beendet.

Markus Klausmann
 

 
 

Homepage SPD Schwarzwald-Baar

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden